Gedenken

Heute, am 18.4.2021, dem nationalen Gedenktag der Verstorbenen in der Pandemiezeit, werden wir vor dem LAVIAhaus in Ückendorf allen Menschen, die mögen, anbieten, eine Kerze für Ihre Verstorbenen dort vor Ort zu entzünden oder mitzunehmen.

Wir haben viele rote Grablichte geschenkt bekommen und möchten das Erinnerungs-, aber auch Hoffnungslicht gerne weitergeben.

Unsere Oberbürgermeisterin Karin Welge wird im Musiktheater im Revier eine Gedenkfeier für die in Gelsenkirchen verstorbenen Menschen gestalten und in Gelsenkirchen-Ückendorf
gibt es eine weitere Gedenkmöglichkeit.

Ich finde es gut, dass für ALLE Verstorbenen eine Kerze entzündet wird. Denn nicht die „Corona-Toten“ sind die bedenkenswerteren Verstorbenen, sondern alle dürfen bedacht werden, die in dieser Zeit (aber auch schon vorab) verstarben. z.B verstarben einige, weil sie keine entsprechende medizinische Hilfe aufgrund der KH-Auslastung bekamen.

Andere altersschwache oder kranke Menschen starben in Krankenhäusern oder Heimen vereinsamt. Wir dürfen nicht die Coronatoten zu besonderen Toten machen! Jeder verstorbene Mensch war sicherlich ein besonderer.

Danke für die Geste im Musiktheater im Revier von der Oberbürgermeisterin, und für die nationale Idee vom Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Trauer und auch Trauerarbeit benötigt Öffentlichkeit, Unterstützung – und dazu noch eine 🕯
Eine Kerze für die Verstorbenen, aber auch eine für die Weiterlebenden.

www.Lavia.de
www.Familientrauerbegleitung.de

 

© 2021 Lavia Familientrauerbegleitung