Aktuell

Knast

Knast

Er ist 14 Jahre alt, als er eines Tages nach Hause kommt und seine Mutter tot auf dem Fußboden liegend vorfindet.
Er ist 18 Jahre alt, als sein Vater stirbt.
 Er ist traurig, wütend, verzweifelt. Er weint.
 „Bist du ein Mann – oder bist du kein Mann?“ fragen, nein, sagen die älteren Geschwister, alle schon in eigenen Familien gesichert.
Sie wollen keine Tränen sehen. Warum nicht? Wahrscheinlich, weil es sie verunsichert, den

Bestattunghelfer

Bestattunghelfer*innen gesucht


Gretas Mama ist tot. Ihr Vater starb schon vor einigen Jahren.
 Greta ist erst vor kurzem 14 Jahre alt geworden und lebt seit einiger Zeit in einer Wohngruppe vom Kinder- und Jugendhaus St. Elisabeth. Viele von Euch haben sich vor einiger Zeit dafür eingesetzt, dass Greta ein Handy, eine Telefonkarte und ein Guthaben für das Handy bekommen konnte, um mit der Mutter, die damals noch auf der Intensivstation lag, durch

Pferd

Von Pferdegeflüster und Abschiedsworten in Corona-Zeiten

Christin, eine 23-jährige Studentin, ruft mich an. Ihre Tante, liegt seit einigen Tagen im Hospiz und wird dort sterben. Derzeit dürfen der Ehemann und die Kinder der Tante sie dort nicht besuchen, jeden Tag bitten sie wieder um einen eine kleine Ausnahme. Die Tante ist für Christin wie eine Zweitmutter, weil sie bei ihr über eine lange Zeit groß geworden ist. Dennoch wird sie als Nichte überhaupt keine Chance mehr

© 2021 Lavia Familientrauerbegleitung