Bücher

Unsere Buchempfehlungen

Schroeter-Rupieper
Menschen mit Behinderung in ihrer Trauer begleiten

Ein theoriegeleitetes Praxisbuch von Gina Krause und Mechthild Schroeter-Rupieper
Edition Leidfaden
Erschienen im September 2018

Mechthild Schroeter-Rupieper arbeitet in ihrem „Lavia Institut für Familientrauerbegleitung“ in Gelsenkirchen als Familientrauerbegleiterin mit Kindern, Jugendlichen und Familien. Sie ist Gründerin der Familientrauerarbeit in Deutschland und Fachreferentin für die Ausbildung von Kinder- und Jugendtrauerbegleiter/-innen.

>> bei amazon kaufen!

Trauerbuch

Praxisbuch Trauercafé: Grundlagen und Methoden
Trauercafé

Taschenbuch ab 7. Mai 2018
von Mechthild Schroeter-Rupieper (Autor)

Trauercafés bieten einen niedrigschwelligen Rahmen, in dem Trauernde ein offenes Ohr finden, ihren Gefühlen Raum geben können und Menschen treffen, die auf einem ähnlichen Weg sind. Mechthild Schroeter-Rupieper teilt in ihrem neuen Buch ihre Erfahrungen mit dieser offenen Form der Trauerbegleitung. Sie erläutert fundiert alle Hintergründe, die zu beachten sind: Trauermodelle, Zielgruppen, Vorbereitungen, Fallstricke usw. Im Praxisteil zeigt sie lebendig und anschaulich Methoden, die sich für diese Form der Begleitung von Trauernden bewährt haben.

Buch bestellen!

Trauerbuch

Geschichten, die das Leben erzählt, weil der Tod sie geschrieben hat
von Mechthild Schroeter-Rupieper

€ 17,00 inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versandkosten
erschienen 2017, 2. Auflage 2018
Format 14 x 22 cm
160 Seiten, Hardcover, zweifarbig
ISBN: 978-3-8436-0882-4
Buch bestellen!

»Wie halten Sie das aus, die ganze Traurigkeit, in Ihrem Job?«, wird die Trauerbegleiterin Mechthild Schroeter-Rupieper oft gefragt. Dabei geht es oft sehr fröhlich zu in ihrer Arbeit, auch wenn die Trauer deshalb nicht wegzudenken ist. Und das zeigt sie in diesen lustigen und traurigen, tiefen und alltäglichen, schönen und manchmal skurrilen Geschichten aus ihrem ganz normalen Arbeitsalltag. »Leben und Tod, Lachen und Weinen gehören einfach zusammen«, sagt sie. Und daher können diese Erfahrungen helfen, dem Tod wieder einen Platz in unserem Leben zu geben. »Ein buntes und tiefes Buch über das Leben und den Tod und dass das eine ohne das andere nicht zu haben ist«.

Trauerbuch

Praxisbuch Trauergruppen
von Mechthild Schroeter-Rupieper
Grundlagen und kreative Methoden für Erwachsene, Jugendliche und Kinder

Patmos-Verlag, 09/2015
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 9783843606745
Bestellnummer: 7613430
Umfang: 176 Seiten
Erscheinungstermin: 22.9.2015
Buch bestellen!

Durch die Trauer verbunden und doch geprägt von einer einzigartigen Geschichte: In Trauergruppen treffen sich Menschen, die eine einschneidende Erfahrung teilen und doch auch ganz unterschiedlich sind. Wie gelingt es, einen Raum zu schaffen, in dem der Schatz der gemeinsamen Erfahrung gehoben werden kann? Wie können gleichzeitig die individuellen Bedürfnisse und Geschichten gewürdigt werden? Leiterinnen und Leitern von Trauergruppen, Lehrenden und Seelsorgenden vermittelt Mechthild Schroeter-Rupieper fundiert und praxisbezogen alle wichtigen Grundlagen. In mehreren Abfolgen von Gruppentreffen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene stellt sie zudem kreative Methoden vor, die Trauernde mit sich selbst in Kontakt bringen und den gegenseitigen Austausch anregen.

Trauerbuch

Ein Buch voller Erinnerungen
Trauerbuch Niemals ganz anders
Von Mechthild Schroeter-Rupieper
Illustriert von Rita Efinger-Keller
Niemals geht man so ganz

Format 16 x 24 cm
ca. 128 Seiten, durchgehend
vierfarbig gestaltet, Hardcover
Erscheint im September 2012
ca. € 19,99 [D] / € 20,60 [A] / sfr 28,90
ISBN 978-3-8436-0225-9
Bestellen bei Amazon!

Trauerbuch

Für immer anders
Das Buch für Familien in Zeiten der Trauer und des Abschieds
von Mechthild Schroeter-Rupieper

Trauer kann man nicht schönreden, nicht wegreden. Sie geht nur vorbei, indem man trauert. Um das leben zu können, brauchen gerade Familien eine Möglichkeit, gemeinsam mit Verlust, Abschied und Tod umgehen zu lernen und auch einen Ausdruck dafür zu finden.

In diesem Buch der Trauer finden sich Anregungen, miteinander ins Gespräch zu kommen, damit Eltern ihre Kinder und Kinder ihre Eltern in ihrer Trauer verstehen können. Zudem bietet es Ideen für Eltern und Kinder, die Trauer gemeinsam zu feiern und zu gestalten.

GÜNTHER JAUCH
„… auch in Ihr Buch habe ich schon hineingeschaut. Ich finde Ihre Arbeit absolut förderungswürdig.“

AUSZEICHNUNG
Das Trauerbuch „Für immer anders“ wurde vom Borromäusverein zum „Sachbuch des Monats“ ausgezeichnet. (Als Sachbuch des Monats zeichnet der Borromäusverein e.V. monatlich einen Titel aus, der aus christlicher Sicht einen besonderen Beitrag zu einem gelingenden Leben leistet oder zu einem besseren Verständnis unserer Welt beiträgt.)

JETZT BESTELLEN!
Patmosverlag, Auflage: 3
Für immer anders
Das Trauer-Buch für Familien in Zeiten des Abschieds
ISBN-10: 3796614566
ISBN-13: 978-3796614569
Bestellen bei www.patmos.de
Rezension bei www.socialnet.de

Trauerkalender

Der Familientrauerkalender

Wenn ein Familienmitglied stirbt, ist nichts mehr wie zuvor. Der Alltag, wie ihn alle kannten, bricht zusammen. Gemeinsam müssen sich nun alle auf den Weg machen in eine ganz neue Art von Familienleben. Dieser immerwährende Kalender unterstützt trauernde Familien in dieser schweren Phase.

Gestaltungsideen und Rituale, passend zu jeder Jahreszeit, ermöglichen Eltern und Kindern, die Trauer gemeinsam und jeder für sich auszudrücken und wieder in ein – neues, anderes – Leben zurückzufinden. So der Klappentext des Familientrauerkalenders. Und tatsächlich, jeder Monat hilft beim Erinnern und hält eine Idee wie das veränderte Leben, trotz Verlust und Trauer, wieder gelingen kann bereit.

Der Kalender lädt auch dazu ein, ihn mit Eigenem, Erinnerungen, Gedanken, Symbolen, zu füllen bzw. weiter zu gestalten. So könnte man z. B. im Januar über den traurigen Mund auch noch einen lachenden Mund zeichnen und beide Seiten des Lebens, Weinen und Lachen, Freude und Trauer werden sichtbar. Im Mai könnte das Herz (Mein Herz ist voll, wenn ich an … denke.) aufgeklebt werden oder im August wäre es möglich, eine Muschel, eine getrocknete Blume aus dem Urlaub mitzubringen und aufzukleben..

Ich kann mir gut vorstellen, den Kalender betroffenen Menschen zu schenken, werde die Gedanken, Ideen und Rituale aber auch in den Religionsunterricht einbringen. Mit Hilfe des Kalenders wäre es auch möglich „Sonntage des Lebens und der Erinnerungen“ zu feiern und innerhalb eines Jahres die Gedanken in die Sonntagsgottesdienste einfließen zu lassen.

Doris Gilgenreiner, Dipl.-Päd., derzeit im Lehrgang „… und plötzlich wird alles anders.“ Krisen- und Trauerbegleitung in der Schule, an der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Edith Stein, Institut in Feldkirch, Österreich

>> Kalender bei Amazon bestellen (9,90 Euro)

Weitere Buchempfehlungen finden Sie hier!

© 2020 Lavia Familientrauerbegleitung